News

29.09.2018

Erster Shutout der Saison 2018/2019


Nach einer gut zweistündigen fahrt mit dem Car trafen die Nesslauerinnen auf ein Team, gegen welches sie in der letzten Saison so ihre Mühe hatten. Man stellte sich also auf ein hart umkämpftes Spiel mit wenig Platz ein.
Kategorie: Damen
Erstellt von: Evelyne Hodel
Der Start gelang den Sharks gut. Das Auswärtsteam zeigte sich ruhig und es gelangen schöne Spielzüge. Diese Spielzüge konnten auch gemacht werden, da die Gegnerinnen nicht wie gewohnt angriffen. So verwunderte es kaum, dass schon in den ersten Minuten gute Chancen der Nesslauerinnen herausgespielt wurden. In der dritten Minute gelang es der neu verpflichteten Tischhauser den Ball nach einem sehenswerten Pass von K. Scherrer über die Linie zu schieben. Wer von den Zuschauern des Gastteams glaubte das Sarnen nun endlich aktiver ins Geschehen eingreifen würden, wurde bitter enttäuscht. Als kurz darauf die erste Zweiminuten Strafe gegen Nesslau ausgesprochen wurde, blieb das Heimteam harmlos. Nach dieser dummen Strafe spielten die Toggenburgerinnen schön weiter aber ein zweites Tor wollte trotz Zahlreichen guten Chancen nicht gelingen. Nach 8 Minuten 46 Sekunden musste dann auch die erste Sarnerin auf die Bank was den Nesslauerinnen noch mehr Platz gab. Dieser Platz nütze Phumma zum 2:0. Nach diesem Tor merkte man, dass heute ein Sieg möglich ist, erst recht als in der 16. Minute das 0:3 durch Grob und in der 19 Minute das 0:4 durch Künzler folgte. So ging man mit einem komfortablen Vorsprung in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt wollte man die Ruhe und Konzentration beibehalten, weshalb weiterhin mit 3 Blöcken gespielt wurde. Sarnen kahm nun etwas besser ins Spiel und kreierte einige Chancen, welche aber dank der guten Verteidigung und der hervorragenden Torhüterin zu keinem Erfolg führten. Es waren erneut die Sharks, welche durch Kressibucher nach Zuspiel von Grob in der 27. Minute jubeln konnten. Das 0:6 schoss Phumma nach einem wunderschönen Sololauf und kurz vor Drittelspause gelang es Grob auf 0:7 zu erhöhen

Im letzten Drittel war das Ziel die 0 zu halten und die 10 zu erreichen. Das erste Ziel konnte dank starken Paraden von Torhüterin Schläpfer erreicht werden, das zweite leider nicht. Die Nesslauerinnen hatten zwar weiterhin diverse Chancen jedoch gelang es im dritten Abschnitt nur noch K. Scherrer in der 53 Minute ein Torerfolg zu feiern.

So ging es glücklich über den ersten Auswärtssieg dieser Saison, wieder nach Hause, wo am Nächsten Samstag um 20:00 Uhr zu Hause die Kloten-Dietlikon Jets begrüsst werden. Über Zahlreiche Zuschauer freuen sich die Sharks Damen.

Ad Astra Sarnen – Nesslau Sharks 0:8 (0:4 / 0:3 / 0:1)

Für Nesslau spielten: Schläpfer (T), Hodel, A. Scherrer, Künzler, Tischhauser, Phumma, Grob, Kündig, Beck, Eggenberger, K. Scherrer, V. Strübi, Kressibucher, Gebert, Brunner

Es fehlten Sticker (rekonvaleszent), Schläpfer, Pfiffner, Caminada, Roth, Brunner, S. Strübi, Forrer (abwesend)

Kommentare



Sponsoren

 Zur Übersicht unserer Sponsoren



Kids-Academy



Spielübersicht



Neuste Galerie

Alle Bilder der Sharks findest du auf Flickr.