News

31.03.2019

2 Siege zum Saisonschluss für das Herren II


Kaum kommt das Herren II in Form ist die Saison auch schon zu Ende. Das Herren II gewinnt zum ersten Mal diese Saison beide Spiele und sichert sich so den Ligaerhalt schlussendlich ohne Probleme.

Kategorie: Herren II
Erstellt von: Beat Hug

Das Herren II ist lernfähig und hat deshalb extra für die letzte Meisterschaftsrunde ein neues Teamämtli ins Leben gerufen. Der Amtsinhaber hat die Sache dann auch souverän erledigt indem er kurz vor Mitternacht eine Erinnerungsnachricht versandte und so sicherstellte, dass trotz Zeitumstellung kein Teammitglied die Abfahrt verschlief. Dass man ein weiteres Mal mit eher kleinem Kader die beiden Spiele antrat hatte wiederum andere Gründe.

Herren II : Blau Gelb Cazis II 7:4
Die Sharks legten einen Traumstart hin und gingen schon früh in Führung. In der körperlich intensiv, aber fair geführten Partie hatten die Sharks die etwas feinere Klinge und konnten bis zur Pause auf 3:0 erhöhen. In der Defensive konnten viele Weitschussversuche der Bündner geblockt werden. Und kam doch mal ein Schuss durch die Nesslauer Beine hielt der Torhüter dicht oder aber die Blau-Gelben verfehlten das Tor. In der zweiten Halbzeit drehten die Bündner dann etwas auf und schossen gleich zu Beginn zwei Tore. Doch die Toggenburger waren heute nicht bereit Punkte liegen zu lassen und sorgten mit vier Toren für den verdienten Sieg.

Herren II : White Sharks Sulgen 11:6
Im Duell der Haie gelang den Toggenburgern wiederum ein idealer Spielstart indem bereits nach wenigen Sekunden das erste Tor bejubelt werden konnte. Der positive Start verlieh den Nesslauern nun wahrlich Flügel. Bis zur 7:2 Pausenführung wurde Tor um Tor geschossen wobei die meisten Treffer herrlich herausgespielt wurden. In der zweiten Halbzeit schwanden dann bei den Nesslauern wiederum etwas die Kräfte und man musste den Thurgauern mit dem 4:4 Halbzeitresultat etwas mehr Spielanteile zugestehen. Der Sieg – und damit der erste Doppelpack der Saison – war jedoch nie in Gefahr. Ärgerlich war lediglich, dass die White Sharks die Nesslauer um ein richtiges Stängeli brachten indem Sie das 10. Tor in nummerischer Überzahl gleich selbst schossen und so die Nesslauer um eine Stängeli-Runde brachten.

Die Saison 2018/19 endete mit den zwei Siegen doch noch erfreulich. Über die gesamte Spielzeit gesehen muss man jedoch selbstkritisch eingestehen, dass man im Vergleich zu den letzten Jahren an spielerischer Leichtigkeit eingebüsst hat. Man musste zu viele Gegentreffer hinnehmen und konnte dies offensiv nicht mehr kompensieren. Ganze 8 Mal endeten Spieler der Nesslauer mit einem Unentschieden – dies dürfte neuer Vereinsrekord sein. 
Leider musste man auch in dieser Saison zu oft mit einem Rumpfteam antreten. Immer wieder gab es viele Absenzen und man konnte lediglich mit 7-8 Feldspielern um Punkte kämpfen. Besonders für die etwas älteren Spieler war dies oft ein grosser Effort und kostete wohl den ein oder anderen Punkt.

Es spielten: R.Rust; F.Huser, L.Röder, P.Hug, B.Hug; M.Zimmermann, K.Roth, S.Gross

Es fehlten: M.Schwarb (Wiegenfest), Y.Koller (Polieren der Chicago Bohne), S.Pfiffner (grosses Fressen), N.Roth (Weisswein-Import), A.Schoch (Hula Hoop Kurs), M.Frischknecht (Bewachung grosses Buffet), M.Kläger (Schneeschmelze beobachten), S.Ravaioli (tausendfaches Repetieren).

Kommentare



Sponsoren

 Zur Übersicht unserer Sponsoren



Kids-Academy



Spielübersicht



Neuste Galerie

Alle Bilder der Sharks findest du auf Flickr.