News

10.03.2020

Sharks gewinnen die 1. Liga Playoffs!


Mit einem denkbar knappen 2:1 Sieg holten sich die Sharks zum ersten Mal überhaupt den 1. Liga Titel. Die Playoffserie gegen die Zulgtal Eagles wurde somit in nur zwei Spielen zugunsten der Toggenburgerinnen entschieden. Nun steht in den NLB Auf-/Abstiegsplayoffs das Duell gegen Aergera Giffers an.
Kategorie: Damen
Erstellt von: Chrigi Kuendig

Das Auftaktspiel der Playoffserie war bereits sehr umkämpft gewesen. Nie hatte ein Team mit mehr als einem Tor in Führung gelegen, und das Spiel wurde schliesslich erst in der Verlängerung entschieden. Doch das zweite Spiel konnte das erste an Dramatik und Spannung sogar noch übertreffen. 

Die Raiffeisen Arena in Seftigen ist die Heimhalle der Zulgtal Eagles. In der neuen Unihockeyhalle der Berner Oberländer Teams fanden sich bis zum Spielbeginn zahlreiche Zuschauer ein. Für die richtige Playoffstimmung sorgten dann aber nicht die Berner Fans, sondern die mitgereisten Sharks-Fans.

Nachdem es im ersten Spiel gleich in der ersten Minute das erste Tor gegeben hatte, startete dieses Spiel lange ohne Highlights. Nesslau stand sehr defensiv und Zulgtal drückte. Klare Chancen konnten sich beide Teams aber nicht erspielen, die Nervosität war auf beiden Seiten noch sehr gross. Erst im zweiten Drittel lösten sich die Sharks langsam aus der Umklammerung und konnten ihrerseits immer wieder Druckphasen aufbauen. Nach einigen guten Chancen für die St. Gallerinnen, konnte Zulgtal froh sein, nicht im Rückstand zu sein. Je länger das Spiel lief, desto klarer wurde, dass der erste Treffer der Partie vorentscheidend sein könnte. Es dauerte dann aber ganze 50 Minuten, bis das erste Powerplay für Nesslau zum ersten Tor führte. Der Direktschuss von Sandra Scherrer fand den Weg in die nahe Ecke, der Titel war ein grosses Stück näher gerückt. 

Als kurz darauf Bettina Pfiffner zu einem Penalty anlaufen konnte, waren die Hoffnungen auf eine Vorentscheidung gross auf Seiten der Sharks. Doch die Torhüterin parierte den Schuss, vermeintlich, denn der Ball senkte sich hinter ihr wieder und landete schliesslich im Tor. Doch kaum führten die Sharks mit zwei Toren, schlichen sich wieder Fehler ein. Und so wurde dem Gegner nochmals der Anschlusstreffer geschenkt, 90 Sekunden vor Schluss und somit noch genug Zeit, um das Spiel noch aus der Hand zu geben. Die Erlösung kam dann 30 Sekunden vor dem Ende mit einer Strafe gegen die Torhüterin der Eagles, sie hatte den Ball ausserhalb des Torraumes in die Hand genommen. In dieser Überzahl hatten die Sharks dann keine Mühe mehr, den Ball in ihren Reihen zu halten und die Zeit herunterlaufen zu lassen.

Die Freude war riesig, endlich, im dritten Anlauf hatten sich die Toggenburgerinnen den 1. Liga Titel und somit die Teilnahme an den Auf-/Abstiegsplayoffs zur NLB geholt. Zweimal waren sie in den beiden Jahren zuvor nach dem Startsieg noch abgefangen worden. Doch nun wurde dieses so wichtige zweite Spiel gewonnen. Nun wartet der Verlierer der Playout Serie aus der NLB. Der Gegner kommt aus Freiburg, Aergera Giffers war letzte Saison eben erst aus der NLA in die NLB abgestiegen und muss nun sogar in die Abstiegsspiele NLB / 1. Liga. Für Nesslau spricht die erfolgreiche Saison, das Selbstvertrauen und die Unbeschwertheit. Giffers bringt dafür einige Jahre NLA Erfahrung mit. Die Serie wird im Modus Best-of-five gespielt und startet nächstes Wochenende mit einem Heimspiel in Nesslau.

Zulgtal Eagles - Nesslau Sharks 1:2 (0:0, 0:0, 1:2)

Raiffeisen Arena Gürbetal, Seftigen, 100 Zuschauer, SR: Scherrer / Aegerter

Tore: 49. S. Scherrer (Pfiffner) 0:1. 58. Pfiffner (Penalty) 0:2. 59. Schneider 1:2.

Strafen: 2 x 2-Minuten gegen Zulgtal Eagles, 1 x 2-Minuten gegen Nesslau Sharks

Kommentare



Sponsoren

 Zur Übersicht unserer Sponsoren



Kids-Academy



Spielübersicht



Neuste Galerie

Alle Bilder der Sharks findest du auf Flickr.