Die Damen verlieren ihr erstes NLB Heimspiel

22.09.20 | Damen NLB

Die Damen verlieren ihr erstes NLB Heimspiel gegen die Visper Lions mit einem Endresultat von 1:4.

Vergangenen Samstag trafen die Sharks in der Büelen Halle auf den altbekannten Gast aus dem Wallis. Nach einem engen Playoff-Fight der beiden Teams im März 2019 stiegen die Visper Lions eine Saison vor den Sharks in die NLB auf.

Deshalb war dieses Spiel für die Toggenburgerinnen doch eher eine spezielle Angelegenheit, sie wollten sich auch noch für die damalige Niederlage in Spiel 3 revanchieren.
Die Lions ihrerseits sind nach einer Saison in der NLB voller Selbstvertrauen, nachdem sie sogar den Einzug in die Playoffs geschafft hatten.

Beide Teams starteten mit drei Linien ins Spiel. Nach den ersten 4 Minuten erzielten die Walliserinnen das 0:1, bei dem es bis zur Drittelspause auch blieb. Vielleicht ist es der Nervosität des ersten Heimspiels verschuldet, aber aus Nesslauer Sicht war es insgesamt ein verkorkstes, mühseliges Spiel ohne viele Torchancen. Sie hatte Mühe, offensiv gefährlich zu werden und auch in der Defensive klappte es selten beim Aufbau. Schon früh erfolgte deshalb der Wechsel auf zwei Linien, doch auch dieses Mittel brachte kaum mehr Torgefahr.

Nachdem die Lions bis Mitte des letzten Drittels bereits auf 0:4 davon gezogen waren, gelang den Sharks wenigstens noch das Ehrentor. Kamonwan Phumma stocherte den Ball nach einem Abschluss von Sandra Scherrer ins Tor.

Den Sharks bleibt knapp eine Woche Zeit um aus dieser Niederlage die richtigen Schlüsse zu ziehen. Bereits am nächsten Freitag gibt es nämlich die Chance auf die ersten Punkte in der NLB. Gegen Yverdon treten die Toggenburgerinnen auswärts um 21.00 Uhr an. Am Sonntag folgt dann bereits das nächste Heimspiel gegen Lejon Zäziwil um 17.00 Uhr.

Nesslau Sharks – Visper Lions 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)

Ein Matchbericht von Vera Gebert

Impressum

© Copyright 2009-2020
UHC Nesslau Sharks