Top Saisonstart für das Herren II

18.10.20 | Herren II

Das Herren II startet mit 3 Siegen aus 4 Spielen in die Corona-Saison. Nach 2 Punkten an der 1. Runde Ende September konnte das Zwei heute mit zwei Vollerfolgen gegen Buffalo Rheintal und die Floorball Riders aufwarten.

Die Vorauszeichen für die Saison 2020/21 standen nicht allzu gut für das Herren II. Nachdem (Meisterschafts-)Rücktritt des letzten aktiven Vereinsgründers steht nun nur noch 1 Spieler aktiv auf dem Feld, welcher 1993, als kleiner Junge an der Gründungssitzung auf dem Inseli mit dabei war.  Neben der spielerischen Qualität und viel Routine, welche für das Herren II dadurch verloren ging, steht dem Plauschteam der Sharks vor allem quantitativ eine schwierige Saison bevor – ist doch damit zu rechnen, dass auch die beiden Damen-Trainer nach dem Aufstieg in die NLB nur noch sporadisch mit an die Kleinfeldrunden reisen werden. So kam es, dass an der ersten Runde nur gerade 6, und an der zweiten Runde 7 Feldspieler mit dabei waren. Dabei durfte man sich auch über das Debüt eines neuen Herren II Spielers freuen.

Herren II : SV Rehetobel Unihockey      12:4
Im ersten Spiel der Saison waren die Toggenburger dem Gegner klar überlegen und konnten schon fast nach Belieben spielen. Hinten mit einem soliden Stellungsspiel wurden kaum Chancen zugelassen während vorne mit etwas mehr Konsequenz durchaus noch mehr Tore möglich gewesen wären.

Herren II :  LC Raperswil-Jona                   3:5
Gegen die Rosenstädter traten die Sharks als Aussenseiter an, waren die Rapperswiler die letzten drei Saisons doch immer an der Tabellenspitze vorzufinden. So legten die Rapperswiler auch gleich ein horrendes Laufpensum vor und zwangen die Sharks von der ersten Minute an in die Defensive. Allerdings zeigten sich die Nesslauer sehr solidarisch und diszipliniert und liessen kaum Schüsse auf das eigene Gehäuse zu. Als man einige Minuten vor Schluss den Torhüter durch einen weiteren Feldspieler ersetzte gelang auch noch der Anschlusstreffer zum 3:5. Mehr Tore wollten allerdings nicht mehr gelingen.

Herren II : Buffalo Rheintal                        5:4
Ob es an der frühen Anspielzeit im Liechtensteinischen Schaan lag, dass diese Partie lange nicht auf Touren kommen wollte, oder war es doch die eher defensive und einschläfernde Taktik der Rheintal Buffalos, dass sich das Spiel lange Zeit ereignislos dahinschleppte? Auch wenn es teilweise anders aussah: es sollen dieses Jahr auch keine Spieler spät nachts an der OLMA gesichtet worden sein.  Nach einer lahmen ersten Hälfte mit je einem Tor, gelang den Toggenburgern der Start in die zweite Hälfte deutlich besser. Man konnte schnell in Führung gehen und den Dreitore-Vorsprung bis einige Minuten vor Schluss halten. Als dann die Rheintaler allerdings früh den Torhüter ersetzten und ein cleveres Überzahlspiel aufzogen wurde es leider nochmals sehr eng.

Herren II : Floorball Riders                         12:8
Im zweiten Spiel wollten die Sharks energischer und aktiver in die Partie starten, was durch ein frühes, jedoch sehr glückliches Tor auch gut gelang. Da die Riders defensiv deutlich mehr zuliessen kam man in dieser Partie auch zu mehr Abschlüssen und konnte öfters über ein zappelndes Netz jubeln. In der zweiten Halbzeit wurden die Zürcher jedoch etwas aktiver und konnten immer wieder verkürzen. Nun schlug jedoch die Stunde des Debütanten. Bis anhin in beiden Partien noch nicht erfogleich, zog er nun wie im Training üblich Schuss um Schuss auf und traf in dieser einen Halbzeit gleich 5 Mal und sorgte so dafür, dass die Partie sicher über die Zeit gerettet werden konnte.

Es spielten am 2. Spieltag: M.Schwarb, R.Rust; A.Brunner, L.Röder, F.Huser, B.Hug; M.Zimmermann, N.Roth, A.Schoch

Es fehlten am 2. Spieltag: S.Gross (Familienpflichten), M.Frischknecht (Akklimatisierung Maskenpflicht in AT), M.Kläger (Ski wachsen für Wintersaison), M.Bischof (Schnorchelkurs im Sprudelbad), Y.Koller (auf den Hund gekommen).

 

Impressum

© Copyright 2009-2020
UHC Nesslau Sharks